12 Meta-Skills zur Menschen- und Unternehmensführung (Teil 3)

ANDEREN EIN STÜCK VORAUS
Das intelligente Dutzend
    (5) DENKEN MIT WORTEN
    1. Achten Sie auf die Qualität Ihrer Gedanken. Verbessern Sie Ihre geistige Aussprache. Variieren Sie das Tempo Ihrer Gedanken. Einmal langsamer, einmal schneller.
    2. Lesen Sie viel. Lesen steigert Ihre Konzentration. Stellen Sie sich bildhaft vor, was Sie lesen. Ihre Vorstellungskraft wird immer lebhafter.
    3. Schreiben Sie alle Ihre Gedanken auf. Unterschiedliche Standpunkte sind dadurch objektiver zu beurteilen und auch selbst zu entwickeln.
    4. Hören Sie Ihren inneren Monolog. Welche Worte beeinflussen Ihre Einstellung am meisten? Was ist Ihre innere Geschichten.
    (6) PROBLEMLÖSUNG
    1. Bevor Sie eine Aufgabe angehen, wissen Sie natürlich worin das Problem besteht. Sie fragen sich, wie die Lösung in etwa aussehen wird.
    2. Sie ordnen alle sachbezogenen Informationen, die Ihnen jeweils zur Verfügung stehen, klar und übersichtlich an. Versuchen Sie, die Aufgabe zu vereinfachen. Geben Sie das Wesentliche mit eigenen Worten wieder. Zerlegen Sie das Problem in seine einzelnen Komponenten.
    3. Zeichnen Sie das Problem auf. Vergleichen sie es mitanderen Problemen. Denken Sie in verschiedene Richtungen. Versuchen Sie geschickt im Nebel zu jonglieren.
FORTSETZUNG FOLGT
MPH 01/2019

Keine Kommentare:

Kommentar posten